OK

1. September 2018

30 Jahre Vitrocentre Romont

Die Mitarbeitenden möchten ihre "Coups de coeur" in den Sammlungen und Monumenten von Romont mit Ihnen teilen und Ihnen diese spannend und mit Herz erläutern. Das Programm steht im Rahmen des Europäischen Tags des Denkmals.

Medienmitteilung

10:00-10:30  

Astrid Kaiser  Augusto Giacometti, von Paris zum Bundeshaus. Der Pfau, Entwurf zu einer Jugendstil Glasmalerei, Paris, um 1900, und Die Arbeit auf dem Lande, Glasfenster für die Garderobe zum Ständeratssaal, Bern, 1930 : zwei Werke eines bedeutenden Künstlers der modernen Glasmalerei in der Schweiz, zwischen Ornamentalität und Lichtmystik. f/d Vitromusée 2. Stock

Sophie Wolf Glas - Ein Material mit vielen Facetten. Einblicke in die Herstellung, die Eigenschaften und die Verwitterung von Glas. d/f Vitromusée Atelier

10:30-11:00 

Elisa Ambrosio Auf der Spur eines rätselhaften Hinterglasmalers. Vorstellung von sechs Hinterglasbildern des Monogrammisten VBL, dessen Werk Fragen aufwirft. f/d Vitromusée Hinterglasmalerei

Sarah Amsler vitrosearch und die Dokumentationsaktivität des Vitrocentre. Präsentation der neuen Datenbank spezialisiert in Glaskunst und des Dokumentationszentrums des Vitrocentre. f/d Vitrocentre

11:00-11:30 

Marion Gartenmeister An der Schnittstelle zwischen Zeichenkunst und Glasmalerei: Der Scheibenriss. Der Scheibenriss als Inspirationsquelle, Sammelobjekt und Entwurf am Beispiel des Scheibenrisses von Hans Caspar Lang von 1600 d/f Vitromusée 2.Stock 

Uta Bergmann Reise- und Rezeptbuch Ulrich Daniel Metzgers. Ein seltenes Dokument eines auf Wanderschaft befindlichen Speyrer Glas- und Hinterglasmalers um 1708–1715.d/f Vitromusée, Saal Saint Luc 


11:30-12:00 

Thierry Audric Une bergère chinoise. Portrait d'une belle chinoise vêtue en bergère européenne, peinte sous verre en Chine au 18e siècle. f Vitromusée, Hinterglasmalerei

Valérie Sauterel Die Entwürfe für Glasmalereien von Raymond Buchs. Die Kunst der Effizienz am Beispiel seiner Glasgemälde für die Kirchen von Jaun und Onnens. f/d Vitrocentre 1. Stock

12:00-12:30 

Sarah Keller Notre Dame – die Stiftskirche von Romont und ihr Glasgemälde der Verkündigung. Die Verkündigung der Stiftskirche von Romont ist eines der bedeutendsten und schönsten Glasgemälde des 15. Jahrhunderts in der Schweiz. Die Glasmalerei wird in ihrem ursprünglichen architektonischen Rahmen der Kirche präsentiert. f/d Collégiale

Rolf Hasler Eine Schenkung alter bernischer Scheiben. Erfahren Sie, wie eine neue Scheibenschenkung von den wissenschaftlichen Mitarbeitenden des Vitrocentre aufgearbeitet wird.d Vitrocentre, 2. Stock 

12:30-13:00 

Stefan Trümpler 400 Jahre Fenstergeschichte. Ein Fund auf einem alten Dachboden im Wallis erzählt Fenstergeschichte(n).f/d Vitromusée, Orangerie 

Sarah Amsler vitrosearch und die Dokumentationsaktivität des Vitrocentre. Präsentation der neuen Datenbank spezialisiert in Glaskunst und des Dokumentationszentrums des Vitrocentre. f/d Vitrocentre

13:00-13:30 

Marion Gartenmeister An der Schnittstelle zwischen Zeichenkunst und Glasmalerei: Der Scheibenriss. Der Scheibenriss als Inspirationsquelle, Sammelobjekt und Entwurf am Beispiel des Scheibenrisses von Hans Caspar Lang von 1600 d/f Vitromusée 2. Stock 

Sophie Wolf Glas - Ein Material mit vielen FacettenEinblicke in die Herstellung, die Eigenschaften und die Verwitterung von Glas. d/f Vitromusée Atelier

13:30-14:00 

Elisa Ambrosio Auf der Spur eines rätselhaften Hinterglasmalers. Vorstellung von sechs Hinterglasbildern des Monogrammisten VBL, dessen Werk Fragen aufwirft. f/d Vitromusée, Hinterglasmalerei

Rolf Hasler Eine Schenkung alter bernischer Scheiben. Erfahren Sie, wie eine neue Scheibenschenkung von den wissenschaftlichen Mitarbeitenden des Vitrocentre aufgearbeitet wird. d Vitrocentre, 2. Stock

14:00-14:30 

Astrid Kaiser  Augusto Giacometti, von Paris zum Bundeshaus. Der Pfau, Entwurf zu einer Jugendstil Glasmalerei, Paris, um 1900, und Die Arbeit auf dem Lande, Glasfenster für die Garderobe zum Ständeratssaal, Bern, 1930 : zwei Werke eines bedeutenden Künstlers der modernen Glasmalerei in der Schweiz, zwischen Ornamentalität und Lichtmystik. f/d Vitromusée 2. Stock

Sophie Wolf Glas - Ein Material mit vielen FacettenEinblicke in die Herstellung, die Eigenschaften und die Verwitterung von Glas. d/f Vitromusée Atelier

14:30-15:00 

Stefan Trümpler 400 Jahre Fenstergeschichte. Ein Fund auf einem alten Dachboden im Wallis erzählt Fenstergeschichte(n). f/d Vitromusée, Orangerie 

Valérie Sauterel Die Entwürfe für Glasmalereien von Raymond Buchs. Die Kunst der Effizienz am Beispiel seiner Glasgemälde für die Kirchen von Jaun und Onnens. f/d Vitrocentre 1. Stock

15:00-15:30 

Marion Gartenmeister An der Schnittstelle zwischen Zeichenkunst und Glasmalerei: Der Scheibenriss. Der Scheibenriss als Inspirationsquelle, Sammelobjekt und Entwurf am Beispiel des Scheibenrisses von Hans Caspar Lang von 1600 d/f Vitromusée 2. Stock

Sarah Amsler vitrosearch und die Dokumentationsaktivität des Vitrocentre. Präsentation der neuen Datenbank spezialisiert in Glaskunst und des Dokumentationszentrums des Vitrocentre. f/d Vitrocentre

15:30-16:00 

Thierry Audric Une bergère chinoise. Portrait d'une belle chinoise vêtue en bergère européenne, peinte sous verre en Chine au 18e siècle. f Vitromusée, Hinterglasmalerei

Astrid Kaiser  Augusto Giacometti, von Paris zum Bundeshaus. Der Pfau, Entwurf zu einer Jugendstil Glasmalerei, Paris, um 1900, und Die Arbeit auf dem Lande, Glasfenster für die Garderobe zum Ständeratssaal, Bern, 1930 : zwei Werke eines bedeutenden Künstlers der modernen Glasmalerei in der Schweiz, zwischen Ornamentalität und Lichtmystik. f/d Vitromusée 2. Stock

16:00-16:30 

Uta Bergmann Reise- und Rezeptbuch Ulrich Daniel Metzgers. Ein seltenes Dokument eines auf Wanderschaft befindlichen Speyrer Glas- und Hinterglasmalers um 1708–1715. d/f Vitromusée, Saal Saint Luc 

Valérie Sauterel Die Entwürfe für Glasmalereien von Raymond Buchs. Die Kunst der Effizienz am Beispiel seiner Glasgemälde für die Kirchen von Jaun und Onnens. f/d Vitrocentre 1. Stock 

16:30-17:00 

Elisa Ambrosio Auf der Spur eines rätselhaften Hinterglasmalers. Vorstellung von sechs Hinterglasbildern des Monogrammisten VBL, dessen Werk Fragen aufwirft. f/d Vitromusée, Hinterglasmalerei

Sarah Keller Notre Dame – die Stiftskirche von Romont und ihr Glasgemälde der Verkündigung. Die Verkündigung der Stiftskirche von Romont ist eines der bedeutendsten und schönsten Glasgemälde des 15. Jahrhunderts in der Schweiz. Die Glasmalerei wird in ihrem ursprünglichen architektonischen Rahmen der Kirche präsentiert. f/d Collégiale

Vitrocentre Romont – Au Château – Postfach 225 – CH-1680 Romont – Tel. +41 (0)26 652 18 34 – Fax +41 (0)26 652 49 17 – cr:vasb:ivgebprager.pu